Parmigiana di melanzane

„Tutti a tavola!“ Kommt alle zu Tisch denn es gibt ein kleines Stückchen Urlaub auf den Teller. Parmigiana di melanzane ist ein Klassiker des Südens. Ursprünglich aus der neapolitanischen und sizilianischen Küche kommt dieses Gericht gerne sonntags in Süditalien auf den Tisch.

Die Zubereitung ist etwas aufwändiger da zuerst die Tomatensoße eingekocht werden muss. Dann werden die Auberginen  ausgebacken und erst dann kann alles  mit Mozzarella zu einem feinen Auflauf geschichtet werden. Aber der Aufwand lohnt sich und du wirst  mit einem sehr leckeren Gericht belohnt.

Zutaten für die Tomatensoße

  • 1 Zwiebel
  • 2 Dosen Tomaten (stückig)
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Olivenöl
  • 1/2 Bund frischer Basilikum
  1. Die Zwiebel schälen, klein würfeln und in einem Topf mit 3 El Olivenöl andünsten
  2. Die Tomaten aus der Dose dazugeben und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
  3. Ca. 30 min. einköcheln lassen
  4. Wenn die Tomatensoße fertig gekocht ist den Basilikum, bis auf ein paar Blätter, klein hacken und zu der Soße geben

Zutaten für die Auberginen

  • 2 Auberginen
  • Salz
  • 2 Eier
  • 100 g Mehl
  • 200 g Mozzarella
  • 100 g Parmesan gerieben
  • Öl zum Ausbacken
  1. Auberginen waschen, in ca. 1 cm. dicke Scheiben schneiden, von beiden Seiten salzen und ca. 15 min ruhen lassen
  2. Die Eier verquirlen
  3. In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen
  4. Auberginen trocken tupfen, erst in Mehl und dann in verquirltem Ei wenden
  5. In reichlich Öl nacheinander von beiden Seiten ausbacken und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen
  6. Mozzarella würfeln
  7. Auflaufform fetten
  8. Backofen auf 180 Grad Heissluft stellen
  9. Die gebackenen Auberginen nebeneinander in der Form verteilen
  10. Etwas Tomatensoße darauf verteilen und mit einem Drittel der Mozzarellawürfel bestreuen. Dann weiter schichten bis alle Auberginenscheiben, Tomatensoße und Mozzarellawürfel aufgebraucht sind.
  11. Zum Schluss alles mit geriebenem Parmesan bestreuen und 20 min. bei 180 Grad Heissluft backen.
  12. Nach dem Backen mit den restlichen Basilikumblättern bestreuen und servieren
  13. Am besten schmeckt das Parmigiana lauwarm

Buon Appetito wünscht dir Jessica

P.s. Dazu schmecken Spaghetti sehr lecker. Aber auch zu Salat und Baguette passt das Parmigiana prima. Auch andere Varianten z.B. die Zubereitung mit Zuccini statt Auberginen ist köstlich.

0 comments on “Parmigiana di melanzaneAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.