Sweet Table – Sommerfrische für das Tortenzauber Magazin

Wie entsteht denn eigentlich so ein Sweet Table? Wie plant und organisiert man so einen Sweet Table? Und was für Rezepte eignen sich für einen Sweet Table am Besten? Falls ihr euch das schon einmal gefragt habt oder gerade selbst dabei seid einen Sweet Table zu planen habe ich hier ein paar Tipps, für die Planung und Vorbereitung, und ein paar Ideen zur Inspiration, für euch gesammelt. Natürlich gibt es auch die passenden Rezepte gleich dazu. 

Es gibt wahnsinnig viele Möglichkeiten einen Sweet Table zu gestalten. Wenn der Sweet Table für eine Kindergeburtstag geplant ist befinden sich bestimmt mehr Süßigkeiten in Form von Bonbons, Lutscher, Marshmallows, Muffins und Cakepops darauf als auf einem Sweet Table der bei einer Hochzeitsfeier oder Geburtstagsfeier das Kuchenbuffet ersetzt. Auch wird sich der Sweet Table je nach Anlass von der Dekoration her unterscheiden. Während sich das Geburtstagskind und seine Gäste über bunte Luftballons, bunte Lampions, Geschirr mit fröhlichen Motiven und jede Menge Süßigkeiten freut, wird sich das Brautpaar über eine Sweet Table passend dem Farbkonzept ihrer Hochzeit angepasst freuen. Also solltet ihr euch, um den passenden Sweet Table zu gestalten, über einige Dinge auf jeden Fall schon einige Wochen zuvor Gedanken machen:

  • Welches Budget habe ich zur Verfügung?
  • Wieviel Zeit benötige ich für die Vorbereitungen und den Aufbau?
  • Gibt es ein Motto oder einen Anlass das dass Thema für meinen Sweet Table bestimmt?
  • Welche Farben möchte ich auf dem Sweet Table einfliessen lassen?
  • Für wieviele Personen möchtet ihr den Sweet Table vorbereiten?
  • Was möchte ich an Süßen Leckereien anbieten?
  • Welche Dekorationen benötige ich?
  • Müssen alle Sachen noch zu einer anderen Location transportiert werden?

Wenn ihr den Sweet Table für jemand anderes plant z.B. für Freunde zum Geburtstag, Hochzeit, Taufe oder Kommunion/ Konfirmation, dann besprecht unbedingt vorher was an Budget für den Tisch zur Verfügung habt. Daran orientiert sich im Prinzip eure Planung. Natürlich kann man einiges an Geld einsparen wenn man viel Zeit und ein kreatives Händchen hat und ein paar DIY Ideen bastelt. Im besten Fall besitzt ihr vielleicht schön ein paar Dekorationen da ihr vielleicht schon öfters einen Sweet Table gemacht habt und schon vorhandenes Dekomaterial habt. Auch auf dem Flohmarkt findet man sehr schöne Dinge die man auf dem Sweet Table einfließen lassen kann. Das alles kostet aber viel Zeit und man unterschätz ganz schnell diesen wichtigen Faktor um den Sweet Table stressfrei zu organisieren. Und da sind wir schon gleich bei einem der wichtigsten Faktoren. Die Zeit! Macht euch Checklisten was besorgt werden muss, wann gebacken wird und wann die frischen Zutaten oder Blumen besorgt werden. Alles was ihr schon Wochen im Voraus an Dekorationen besorgen könnt empfehle ich euch in verschiedenen Kisten zu Hause aufzubewahren und diese dann nach Checkliste immer wieder zu vervollständigen. So kann man die Kisten verstauen und immer wieder mit besorgtem Material befüllen. Wird der Sweet Table in einer anderen Location aufgebaut dann schaut euch unbedingt vorher die Gegebenheiten vor Ort an und überlegt ob der Tisch dort von der Größe her passt. Macht euch auch Gedanken über den Transport. Wie kommen meine süßen Leckereien dort heil an? Geeignet für den Transport von Cupcakes oder Cakepops sind durchsichtige  Boxen mit Deckel und für eure Kuchen passenden Tortenbehälter die man auch mit Kühlakkus ausstatten kann.

Den Sweet Table den ich euch heute zeige habe ich für die Zeitschrift Tortenzauber http://www.credeverlag.de gestaltet. Das Motto für diese Ausgabe war Sommerfrische und ist in Zusammenarbeit mit der lieben Peggy von Tortenschatz https://tortenschatz.de entstanden. In ihrem Shop findet ihr alles was ihr braucht um die herrlichsten Torten zu zaubern. Ganz besonders kreativ gestaltet sie auch ihre Kurse die immer wieder zu den unterschiedlichsten Themen stattfinden. Falls ihr Interesse an einem Kurs habt dann tragt euch schnell bei Tortenschatz in den Newsletter ein damit ihr noch rechtzeitig einen Platz in einem ihrer Kurse bekommt.

Wir hatten also genügend Zeit um uns Gedanken für die Umsetzung unseres Sweet Table zu machen. Die vielen süßen Leckereien sollten natürlich auch, nach dem die Fotos gemacht waren, gegessen werden. Und somit entstand die Idee einer Sommer Gartenparty. Familie und Freunden waren dazu eingeladen um mit uns gemeinsam die Köstlichkeiten zu geniessen und den Sommer zu feiern. Ein Termin war schnell gefunden und auch das Wetter spielte an diesem Tag mit. Ich konnte also in Ruhe bei mir zu Hause aufbauen was schon einmal die Sache sehr erleichtert. Durch eine große Ansammlung an Dekomaterial  (ja, ich liebe es über Flohmärkte zu schlendern) und meiner Leidenschaft das Backen, Fotografieren und Rezepte bloggen, habe ich schon einen großen Fundus an Dekomaterial und Foto Probs zu Hause gehabt. Hier seht ihr eine kleine Auswahl meiner Schätze die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben und perfekt für meinen Sweet Table gepasst haben…. 

Für die Dekoration habe ich mich für einen Shabby Chic Style entschieden. Das heisst ich habe bewusst auf natürliche Farben und Materialien geachtet die alle einen Used Look versprühen. Ein Holztisch war als passender Untergrund gewählt und darauf eine weiße Baumwolltischdecke die mit gehäkeltem Spitzenmuster versehen war. Für das Anrichten der süßen Leckereien dienen verschiedene Etageren, weiße Tortenständer und Kuchenplatten.

Um verschiedene Ebenen auf dem Tisch entstehen zu lassen könnt ihr alte Holzkisten oder einen kleinen Hocker aus Holz verwenden. Darauf lassen sich wunderbar eure süßen Kreationen in Szenen setzen und geben dem Tisch eine interessante Struktur. 

Kleine Details, wie z.B. verschiedene Tortenschaufeln oder Gebäckzangen, Kerzenständer, Windlichter, Baumscheiben als Untersetzer, Dosen, Schälchen oder aber auch farblich passende Servietten geben dem Sweet Table eine persönliche Note.

Gerade im Sommer wenn es heiss ist könnt ihr euren Gästen ein sommerliches  Erfrischungsgetränk anbieten. Am besten eignet sich dafür Infused Water dass sich besonders dekorativ in großen Wasserspendern aus Glas macht.  Aber auch fruchtig frische Smoothies in verschiedenen Gläsern oder kleinen Glasflaschen abgefüllt, dekoriert mit passenden Strohalmen oder Früchtespießen, dienen als willkommene Erfrischung. 

Um jetzt noch ein wenig Farbe, in meinem Fall frisches Grün und ein beeriges Pink, auf den Tisch zu zaubern bringt unbedingt frische Blumen mit ins Spiel. Ich habe mich für Hortensien, Rosen und Ranunkeln in verschiedenen Beerentönen entschieden die ich in unterschiedliche Vasen arrangiert habe.  Grüne und Weisse Mummies runden das ganze noch etwas ab. 

Am Schluss könnt ihr eurem Sweet Table noch eine Rahmen geben. Ordnet farblich passende Lampions, Pompos oder Luftballons über dem Tisch an um so das Bild eures Sweet Table zu vervollständigen.

Jetzt kommen die Sweets auf den Tisch. Der Hingucker meines Sweet Table war mit Sicherheit der Naked Cake den ich farblich passend mit frischen Blumen dekoriert habe. Ich finde ein Naked Cake passt prima zu dem Shabby Chic Style den ich für meinen Sweet Table gewählt habe. 

Damit noch ein bisschen Farbe mit auf den Tisch kommt habe ich mich für eine ganz besondere Köstlichkeit entschieden. Wer kann schon diesen kleinen süßen verführerischen Maccarons widerstehen? Hier findest du das Rezept 

Und für alle die es lieber etwas herber und ausgefallen mögen empfehle ich unbedingt dieses Törtchen. Ein Gin Tonic Törtchen dass durch seine frische und ausgefallene Gin Note, die durch frischen Basilikum und Gurke noch unterstrichen wird, hervorsticht. Gin Liebhaber wissen von was ich spreche….zum Rezept geht es hier entlang 

Einen glänzenden Aufritt hat das Mirror Glaze Törtchen. Es ist von spiegelnder Eleganz überzogen und darunter verbirgt sich passend zum Sommer ein erfrischendes Frozen Joghurt Himbeere Törtchen… Hier geht es zum Rezept 

Raffiniert und völlig passend in das Farbkonzept drapieren sich Zitronen Cupcakes, die mit wunderschönen Buttercreme Blumen dekoriert sind, auf den verschiedenen Etagere. Das Rezept dazu findest du in der neuesten Ausgabe des Tortenzauber Magazins inclusive einer Bildanleitung

Und weil der Sommer ohne Erdbeeren kein richtiger Sommer wäre darf eine Erdbeeer Charlotte nicht fehlen. Durch die besondere Optik und den frischen Erdbeeren passt sie sich perfekt dem Sommer Motto an und findet einen geeigneten Platz auf meinem Sweet Table…..zum Rezept geht es hier entlang 

Für Erfrischung sorgt Infused Water dass durch frische Früchte und Minze einen ganz besonderen Frische Kick bekommt. Und für alle die es sehr fruchtig mögen gibt es Himbeer Smoothies und eine grüne Smoothie Variante mit Baby Spinat und Birne. 

Jetzt schnapp dir ein passendes Erfrischungsgetränk, lehn dich zurück und schau dir das Video von meinem Sommer Sweet Table im Shabby Look an …

6 comments on “Sweet Table – Sommerfrische für das Tortenzauber MagazinAdd yours →

    1. Dankeschöööön, ich hatte auch ganz viel Freude an diesem Projekt ☺️
      Bis bald, liebe Grüße und dicken Drücker
      Jessica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.