Herztörtchen zum Valentinstag

In zwei Tagen heißt es wieder Be my Valentine. Was hälst du vom Valentinstag …. eher Kommerz oder Herz? Im Leckerhaus ist es ein Tag wie jeder andere auch aber ein Törtchen finde ich gehört am Valentinstag auf jeden Fall dazu. Denn gemeinsam Zeit zu verbringen und dabei mit seinen Liebsten Kuchen zu naschen macht doch einfach glücklich. 

Torten Trend 2018

Ich mag es ja kleine Törtchen mit Blumen und frischem Obst zu dekorieren. Da kommt doch der Torten Trend 2018 wie gerufen. Number Cakes sind derzeit auf allen Kanälen zu sehen und man kann sie wunderschön mit Blümchen und frischem Obst dekorieren. Da ich aber am Valentinstag meinen Lieben keine Nummer als Törtchen zaubern will finde ich die Herzform viel passender und nehmen den Torten Trend nur als Inspiration.

Freude schenken

Das tolle an der Herzform ist dass man gleich zwei Törtchen zaubert. Denn das Innere kleinere Herz lässt sich genau so hübsch dekorieren und du kannst am Valentinstag gleich noch die Lieblingsarbeitskollegen oder die beste Freundin damit überraschen.

Tipps und Tricks

Am besten ist es wenn du dir zwei unterschiedlich große Schablone in Herzform machst. Achte dabei darauf dass die kleinere Herzform um einiges kleiner ist als die große damit der Rand von der größeren Herzform breit genug ist. Dann ist das Herz stabiler und du hast mehr Platz um es hübsch zu dekorieren. Unbedingt auch die Größe deines Backbleches abmessen damit am Ende die Schablone nicht zu groß oder zu breit ist. Der Teig besteht aus einem Mandelmürbteig der sich gut gekühlt am besten verarbeiten lässt. Den Teig dafür nicht zu dünn ausrollen und am besten lässt sich dass innere kleinere Herz ausschneiden wenn du das große Herz bereits schon auf deinem Backblech liegen hast.

Bei der Creme und auch für die Dekoration kannst du je nach deinem Geschmack auswählen. Ich habe mich für eine Creme aus Frischkäse und Butter entschieden. Aber auch eine einfache Butter- oder Schokocreme passt super. Falls du beides nicht magst und lieber Sahne oder eine Sahnequark Füllung bevorzugst solltest du das Herz aus einer Wiener Biskuitmasse herstellen. Diese Böden sind dann nicht so schwer und lassen sich wunderbar mit Sahne oder Sahnequarkcreme füllen ohne dass die Füllung unter dem Gewicht des zweiten Bodens sich herausdrückt. Die Biskutmasse einfach in einer Herzform backen und nach dem Backen mit Hilfe einer kleineren Herzschablone das innere Herz ausschneiden. Wenn du es etwas fruchtiger magst bestreiche die Böden noch mit etwas Marmelade.

Je nach Größe deiner Herzschablone oder falls du nur ein Herz machen möchtest bleibt dir Teig und Creme übrig. Du kannst den Teig und die Creme wunderbar einfrieren oder du dekorierst mit der Creme ein paar leckere Cupcakes.

Für die Dekoration gibt es die unterschiedlichsten Ideen. Ich habe mich für frische Blumen, Baisertupfen und frisches Obst entschieden. Du kannst aber auch gerne das ganze dem Schokoladen Thema widmen und eine Schokoladencreme aufspritzen und jede Menge Schokoladenherzen oder Pralinen und Streusel dekorieren.

Zutaten Mürbeteig

  • 240 g Butter
  • 120 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 380 g Mehl
  • 120 g gem. Mandeln

Zutaten Creme

  • 1200 g Frischkäse (Zimmertemperatur)
  • 500 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 500 g Puderzucker
  • Vanille- oder Zitronenaroma

Für die Dekoration frische Blumen, Baiserdrops oder Macarons, frische Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren

  1. Butter mit dem Puderzucker kurz verrühren
  2. 1 Ei unterrühren
  3. Mit dem Mehl, der Prise Salz und den gemahlenen Mandeln zu einem glatten Mürbeteig verkneten und mind. 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.
  4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm ausrollen und die zwei großen Herzen mit Hilfe deiner Schablone ausschneiden.
  5. Jedes Herz auf ein Backblech legen und dann die kleinere Herzschablone darauflegen und ausschneiden.
  6. Die kleinen Herzen bis zum backen kühl stellen
  7. Die großen Herzen bei 160 Grad Heissluft ca. 15 min. backen bis der Rand leicht bräunt.
  8. Die Herzen nach dem Backen gut auskühlen lassen, vorsichtig vom Blech nehmen und dann die kleineren Herzen backen.
  9. Für die Creme die weiche Butter mit dem Puderzucker cremig rühren
  10. Löffelweise den Frischkäse unterrühren
  11. Die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und tupfen auf den ersten Herzboden spritzen
  12. Den zweiten Herzboden auflegen und ebenfalls die Creme in Tupfen aufspritzen
  13. Mit dem kleineren Herz ebenfalls so verfahren
  14. Dann kannst du deine Törtchen nach Lust und Laune dekorieren.

Viel Freude beim backen, dekorieren und vernaschen wünscht dir

Jessica

Make a Story

Im Februar dreht sich bei den Rhein Neckar Bloggern alles um das Thema I love … Da passt doch mein Törtchen wunderbar!  I love Törtchen … und das ist schon lange kein Geheimnis mehr ….

Falls du jetzt neugierig geworden bist was die anderen Rhein Neckar Blogger so lieben dann klick doch mal rüber …

https://rheinneckarblogger.wordpress.com/category/make-a-story/I-love/

 

 

 

 

 

 

1 comment on “Herztörtchen zum ValentinstagAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.