One Pot Pasta

nach anfänglicher Skepsis und langer Verweigerung dieser Art von Kochen habe ich mich jetzt doch von meinem Sohn überreden lassen mal eine One Pot Pasta zu machen. Ich konnte es mir ehrlich gesagt überhaupt nicht vorstellen meine Pasta so zubereiten. Die Idee ist: alle Zutaten in einem Topf zu kochen und hinterher soll das ganze natürlich auch noch schmecken. Ein wirkliches Rezept dazu gibt es nicht. Hauptbestandteil ist jede Art von Pasta. Ob Spaghetti, Farfalle oder Spirelli Hauptsache die Pasta passt in deinen Kochtopf. Dazu kannst du alles mögliche geben was dir gut schmeckt. Ich habe mich für unsere erste One Pot Pasta für Tomaten, Erbsen, Mozzarella und Basilikum entschieden. Wichtig ist nur dass du dir die Zeit nimmst dabei zu bleiben und die Pasta oft umrührst. Der Mozzarella bleibt gerne mal am Topfboden hängen. Also unbedingt auf kleiner Stufe und mit viel umrühren die Pasta kochen. Dann kann gar nix mehr schief gehen. Ich werde auf jeden Fall gerne nochmal eine andere Variante kochen.

Zutaten

  • 500 g Nudel
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Oregano
  • Basilikum
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 Beutel passierte Tomaten
  • 1 kleine Packung TK Erbsen
  • 1 Packung kleine Mozzarella Kugeln
  • 2 Tomaten
  • halber Becher Sahne
  • ca. 1 Liter Wasser

Zubereitung

Tomaten häuten und klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch klein würfeln. Mozzarella Kugeln halbieren. Alle Zutaten in einen grossen Kochtopf geben und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Immer wieder umrühren und ggf noch Wasser nachgeben falls das Wasser schon verkocht und die Pasta noch nicht gar ist. Die Flüssigkeit sollte am Ende der Garzeit von ca. 15 min. (je nach Pasta) ziemlich aufgebraucht sein.

P.S. Mit etwas frisch gehobeltem Parmesan schmeckt die One Pot Pasta sehr lecker. Dazu passt ein frischer knackiger Salat.

Gutes Gelingen wünscht dir Jessica

 

0 comments on “One Pot PastaAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.