Cruffin – Croissant trifft auf Muffin

Wenn du auf der Suche nach einer gelungenen und leckeren Abwechslung auf deinem Frühstückstisch bist dann ist dieses Rezept genau das richtige. Wenn dir zum Frühstück Croissants zu fettig sind und Muffins zu süss dann wirst du von Cruffins begeistert sein. Sie kommen mit viel weniger Butter als ein Croissant aus und sind auch nicht zu süss damit dein Lieblingsfrühstücksaufstrich das  i-Tüpfelchen auf dem Cruffin ist……

Für die Herstellung ist eine Nudelmaschine von Vorteil damit du den Teig hauchdünn ausrollen kannst. Falls du keine Nudelmaschine hast dann versuch so dünn wie möglich den Teig auszurollen. Je dünner der Teig ausgerollt ist umso mehr Schichten bekommt dein Cruffin und er bekommt die typische Optik die stark an Blätterteig erinnert. Zudem wird er aussen schön knusprig und innen bleibt er wahnsinnig locker….

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 200 ml Wasser
  • 80 g Butter
  • 150 g flüssige Butter zum bestreichen der Teigschichten

 

Zubereitung

  1. Mehl mit Zucker vermengen
  2. Die Butter in dem warmen Wasser schmelzen und die Hefe darin auflösen
  3. Zu dem Mehl/Zucker geben und alles zu einem glatten Teig kneten
  4. Den Teig ca. 40 min. an einem warmen Ort abgedeckt ruhen lassen (am besten die Schüssel auf ein erwärmtes Kirschkernkissen oder eine warme Bettflasche stellen)
  5. Den Teig in 8 Portionen zu je 100 g teilen
  6. Die Nudelmaschine auf größter Walze einstellen und die erste Portion Teig durchwalzen, den durchgewalzten Teig bemehlen und erneut mit einer Stufe weniger durchwalzen. Soweit fortfahren bis die kleineste Einstellung erreicht ist. Dazwischen immer wieder den Teig bemehlen.
  7. Die Butter schmelzen und damit die erste Teigplatte komplett dünn bestreichen.
  8. von der kurzen Seite her aufrollen und nochmals die aufgerollte Teigrolle etwas länglich rollen
  9. Die Teigrolle der länge nach aufschneiden und mit der Schnittfläche nach oben ineinander verseilen und zu Schnecken aufrollen
  10. In eine gefettete Muffinform legen
  11. So mit allen acht Teigportionen fortfahren.
  12. Die Cruffins ca. 15 min. abgedeckt in der Muffinform gehen lassen und mit der restlichen Butter oder einem Eigelb/Milch Gemisch bestreichen
  13. Bei 160° Grad Heißluft ca. 35 min. backen

Gutes Gelingen wünsch dir Jessica

 

 

P.s. Wenn du Zimt magst dann kannst du auf die ausgerollten Teigplatten die mit Butter bestrichen sind eine Mischung aus Zimt und Zucker streuen und dann aufrollen. Der Geschmack und die Konsistenz erinnert stark an Franzbrötchen. Wenn du gerne Schokolade magst dann schneide nach dem Backen in der Mitte der Cruffins ein Loch raus und fülle sie mit Nuss Nugat Creme. Ich geniesse sie am liebsten warm mit Butter und Marmelade.

 

 

3 comments on “Cruffin – Croissant trifft auf MuffinAdd yours →

  1. Das gleiche Rezept hab ich vor einiger Zeit schon auf einem anderen deutschen Blog gesehen und mich da schon verliebt – sind bestimmt sehr lecker! 🙂

    Schönen Blog hast du übrigens!

    Liebe Grüße,
    Maria

    1. Hallo Maria, ja die Cruffins sind jetzt auf dem Vormarsch und auf einigen Blogs zu finden. Ich finde sie unheimlich lecker und sie wechseln sich beim Sonntagsfrühstück mit unseren Frühstückshörnchen ab.
      Freut mich sehr dass dir mein Blog gefällt 🙂
      Liebe Grüsse Jessica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.