Buttermilch Brot

Die liebe Tina vom Blog Küchenmomente http://www.kuechenmomente.de/luftiges-buttermilchbrot-mit-zimt-und-honig/ hat mich zu diesem Brot inspiriert. Es ist so lecker und schnell gemacht dass ich dieses Rezept auf jeden Fall hier mit aufnehmen möchte. Ich habe das Rezept ein wenig abgeändert da ich lieber mit frischer Hefe backe. Und damit ich hier die Jungs und den Leckermann satt bekomme habe ich gleich die dreifache Menge genommen. Getoastet schmeckt das Brot meinen Jungs am besten. Ich liebe es mit Honig oder Marmelade und der Leckermann hat es  sich in der Grillpfanne mit Olivenöl und ordentlich Knoblauch gegrillt und mit Tomate – Mozzarella belegt. Also du siehst,  dieses Brot ist so vielseitig dass bestimmt auch du deine Lieblingsversion findest. Liebe Tina, vielen Dank für deine Inspiration.

image

 

Zutaten

  • 1 kg Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 bis 1 1/2  Tl Salz
  • 700 ml Buttermilch
  • 5 El Öl
  • 2 Tl Honig

Zubereitung

  1. Die Buttermilch mit dem Honig leicht erwärmen und darin die Hefe auflösen
  2. Das Mehl, Salz und das Öl in eine Rührschüssel geben
  3. Die Buttermilch dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten
  4. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort min. 1 Stunde gehen lassen
  5. In eine Brotbackform geben und nochmals 20 min. gehen lassen
  6. Das Brot mit Wasser bepinseln
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Heissluft ca. 50 min. backen

Gutes Gelingen wünscht dir Jessica

P.s. Eine feuerfeste Schüssel gefüllt mit Wasser während des backens im Ofen gibt eine knusprige Kruste beim Brot. Und wenn du lieber ein kleineres Brot backen möchtest kannst auch nur die Hälfte der Zutaten nehmen.

image

2 comments on “Buttermilch BrotAdd yours →

  1. Hallo,
    ich habe heute dieses Brot gebacken und bin total begeistert! Ich habe etwas Haferflocken & Sonnenblumenkerne hinzugefügt und 200 gr. Roggenmehl & 800 gr. Weizenmehl verwendet. Es hat einen tollen Geschmack und eine unglaublich knusprige Kruste!!! Das Brot hat selbst meine Mutter überzeugt! Ich werde es als Standard in mein Repertoire nehmen! Vielen vielen Dank für das tolle Rezept. Super beschrieben von Dir!!!

    1. Hallo Sonja, das freut mich sehr. Vielen Dank für dein wunderbares Feedback. Das mit den Haferflocken und Sonnenblumenkernen werde ich das nächste mal auch ausprobieren.
      Ganz liebe Grüße
      Jessica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.