Pide mit Spinat und Schafskäse gefüllt

Ein leckeres Piderezept habe ich ja schon auf dem Blog aber von Pide kann ich nicht genug bekommen und deshalb hat es dieses Rezept auch auf den Blog geschafft. Der Teig für Pide ist so einfach und genial. Ich liebe dieses Rezept und der Teig fühlt sich schon beim kneten so wunderbar zart an. Und genau so schmeckt er auch. Überhaupt nicht trocken ganz im Gegenteil super soft und weich ist dieser gelingsichere Teig. Mit dieser lecker herzhaften Füllung aus Spinat und Schafskäse überzeugt er mich mal wieder aufs Neue. Probier es aus du wirst genauso begeistert sein.

Zutaten

  • 1 kg Mehl
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 200 ml Öl
  • 400 ml Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 2 EL Naturjoghurt
  • Zum Bestreichen der Pide ein Ei und Sesam oder Schwarzkümmel
  • 1 Packung TK Spinat oder frischer Spinat
  • 1 kleine Zwiebel, 1- 2 Knoblauchzehen, Salz und Pfeffer
  • 1 Packung Schafskäse

Zubereitung

  1. Mehl, Salz und Zucker in eine Rührschüssel geben
  2. Das Wasser, Öl und die Milch erwärmen und darin die Hefe auflösen
  3. Den Naturjoghurt dazugeben und alles mit in die Rührschüssel fügen
  4. Alle Zutaten gut miteinander verkneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht
  5. Den Teig mind. 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen
  6. Die Zwiebel schälen und klein würfeln
  7. Den Knoblauch pressen und mit den Zwiebelwürfel in Olivenöl anbraten
  8. Den Spinat dazugeben und mit andünsten
  9. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas abkühlen lassen
  10. Den Schafskäse zerbröseln und unter die abgekühlte Spinatmasse rühren
  11. Aus dem Hefeteig kleine oder größere Schiffchen formen und mit der Spinat/Schafskäse Füllung füllen
  12. Die Schiffchen auf ein Blech oder eine Auflaufform legen und mit Eigelb bepinseln
  13. Mit Sesam oder Schwarzkümmel bestreuen
  14. Bei 160 Grad Heissluft ca. 25 bis 30 min. goldbraun backen

Guten Appetit wünscht dir Jessica

image

0 comments on “Pide mit Spinat und Schafskäse gefülltAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.