Kartoffelrosen

Wer sagt dass Kartoffelscheiben nur aufs Blech kommen oder in Kartoffelgratin? Ich finde sie machen sich auch in Rosenform wunderschön und vielleicht ist das auch die Idee für dein nächstes Menü. Deine Gäste werden bestimmt Augen machen die Kartoffeln so präsentiert zu bekommen. Es macht zwar ein wenig Arbeit aber ich denke für einen schönen Anlass macht man das gerne. In Instagram hat mir eine liebe Leserin schon geschrieben dass sie sich das für ihr Weihnachtsmenü vormerkt. Ich finde das eine tolle Idee!

image

 

Zutaten

  • 10 – 12 mittelgroße Kartoffel
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Rosmarin

Zubereitung

  1. Die Kartoffel waschen, schälen und am besten mit einem Hobel in hauchdünne Scheiben schneiden
  2. Eine Muffinform mit Olivenöl einfetten, mit der Knoblauchzehe ausreiben und etwas Salz und Pfeffer bestreuen
  3. Die Kartoffelscheiben fächerartig übereinander legen und zu einer Rose aufrollen
  4. Die aufgerollte Kartoffelrose in die Muffinform setzten und ggf. noch weitere Kartoffelscheiben fächerartig anordnen sodass die Muffinform gut ausgefüllt ist
  5. Olivenöl mit Rosmarin, Salz und Pfeffer verrühren und über die Kartoffelrosen streichen
  6. Bei 160 Grad Heissluft ca. 30 bis 40 min., je nach Kartoffelsorte, goldbraun backen. Evtl. zwischendurch nochmals mit dem Öl bestreichen

Guten Appetit wünscht dir Jessica

image

7 comments on “KartoffelrosenAdd yours →

  1. Hallo ?,
    ich habe mir diese Idee auch für Weihnachten vorgemerkt, weil es einfach wirklich toll aussieht. Allerdings arbeite ich in der Gastro und habe keine Zeit sie an dem Tag zu machen an dem ich sie brauche. Deswegen würde ich sie vorbereiten wollen. Ich würde sie formen, halb fertig backen und dann einfrieren wollen und dann an dem Tag an dem ich die brauche fertig backen. Jetzt meine Frage: Würde das so funktionieren?
    LG Lisa

    1. Hallo Lisa, für Weihnachten sind die Kartoffelrosen bestimmt ein Hingucker. Allerdings kann ich dir nicht genau sagen wie sich das mit dem einfrieren verhält. Ich habe es noch nicht ausprobiert! Aber eigentlich dürfte nichts dagegen sprechen ☺️
      Liebe Grüße
      Jessica

    1. Lieben Dank, Dagmar! Die Kartoffelrosen machen echt was her. Und ganz besonders in der Weihnachtszeit wenn es festlich wird und man sich etwas ganz besonders schönes für die Familie oder Freunde einfallen lässt ☺️
      Liebe Grüße
      Jessica

  2. Ich habe die Rosen gemacht und es war einfach nur wow! Es hat so schön ausgesehen und sie waren richtig lecker!
    Danke für die Idee!
    Lieber Gruß
    Sibylle

  3. Tolle Idee. Was mir am besten gefällt, das die Rosen vegan sind. Ich hätte erwartet, dass Du mit Ei oder Sahne arbeitest. Ich hätte zwei Bedenken. Wird die Rose nicht zu trocken? Und wie bekomme ich die ganze Sache heil aus der Form? Ich würde eventuell Backpapier benutzen.
    Werde es auf jeden Fall für mein veganes Geburtstagsmenü ausprobieren. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.