Halloweenparty mit den Rhein Neckar Blogger

(Dieser Beitrag enthält Werbung/unbezahlt weil ich zu anderen Blogs verlinke die ich persönlich gut finde)

Edel verwest

Edel verwest lautete das Motto der Halloween Party von den Rhein Neckar Bloggern. Ja, wir haben schon Halloween gefeiert. Und zwar so richtig schaurig schön, mit gruseligem Essen und den passenden Kostümen. Und das ganze natürlich völlig selbstlos damit die Rezepte und Inspirationen ganz pünktlich für euch schon auf den Blogs erscheinen. Damit steht eurer Halloween Party nichts mehr im Weg und ihr könnt ganz stressfrei eine richtig gruselige Halloween Party planen und vorbereiten.

edle Tischdeko mit gruseligen DIY Elementen

Gefeiert wurde bei Susanne von Pearl`s Harbor. Boo! Der gruselige Hausdiener hat uns schon stilecht am Tor in Empfang genommen. Drinnen hat uns Susanne mit ihrer schaurig schönen Tischdeko dann komplett aus den Socken gehauen. Alles war mega stimmig und dem Anlass entsprechend dekoriert. Bei ihr auf dem Blog findet ihr auch noch ein paar Halloween Plotterdateien als Freebie und noch jede Menge anderer kreativer Ideen für eine gelungene Halloween Party.

 

Gruselige Speisen und Getränke

Zu Essen gab es natürlich reichlich. Wie immer bei unseren Events bringt jeder etwas dem Motto entsprechend mit. Es gab Taboule Salat im Gruselkürbis serviert, gefüllte Monsteraugen bewacht von knusprigen Giftschlange, feuriges Chili, Putenpfanne mit Champignons und Zwiebel, schwarzes Baguette aus dem Holzofen, gefüllte Brotspinne, Baiser Geister, Halloween Macarons, gespenstige Knabbereien, Hot Aperol, Matcha Creme, no bake Chocolate Cheesecake mit Spinnennetz, Candy Corn, gruseliges Gummihirn mit Blut und Cupcakes in Steampunk Optik.

 

Leckere Rezepte von den Rhein NEckar Bloggern

Die Rezepte für die gruseligen Leckereien die wir alle für euch getestet und für absolut Halloween tauglich befunden haben findet ihr die nächsten Tage auf den Blogs. Am besten ihr geht über unsere Gemeinschaftsseite der Rhein Neckar Blogger. Da seht ihr gleich auf einen Blick welcher Beitrag schon online ist.

Gemeinschaftsseite der Rhein Neckarblogger

 

Meine Rezepte für Euch

Ich habe für unsere Halloween Party einen Chocolate Cheesecake mit einem gammeligen Spinnennetz mitgebracht. Das beste an dem Rezept ist dass ihr den Kuchen ohne Backen und ganz stressfrei schon am Vortag zubereiten könnt. Das Rezept ist für eine 20er Springform angepasst. Ihr könnt den Kuchen aber auch in einer größeren Form zubereiten und habt dann einen etwas flacheren  Kuchen.

Zutaten für no bake Chocolate Cheesecake

  • 300 g Cookies and Cream Kekse (schwarze Kekse mit weißer Creme Füllung eines ganz bekannten Herstellers)
  • 150 g geschmolzene Butter
  • 500 g Mascarpone
  • 120 g Puderzucker
  • 200 g Creme Double
  • 200 ml Sahne
  • 250 g Zartbitter Schokolade

Für die Ganache und das Spinnennetz

  • 200 ml Sahne
  • 250 g Zartbitter Schokolade
  • 150 g weiße Schokolade für das Spinnennetz
  1. Die Kekse auseinander machen und dabei die Cremefüllung in einer extra Schüssel auffangen
  2. Die Kekshälften in einem Multizerkleinerer zerkrümeln und mit der geschmolzenen Butter verrühren
  3. Die Masse in eine mit Backpapier am Boden bespannte 20er Springform geben, am Boden platt drücken und für ca. 20 min. in den Kühlschrank stellen
  4. Die Mascarpone mit der Füllung der Kekse, Creme Double und Puderzucker verrühren
  5. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und unter die Masse rühren
  6. Die Sahne steif schlagen und locker unterheben
  7. Die Masse in die Springform füllen und für mind. 4 Stunden, am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  8. Die Sahne in einem kleinen Topf erhitzen und darin die Schokolade für die Ganache schmelzen
  9. DIe weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und in einen kleinen Spritzbeutel geben
  10. Die Ganach auf dem Kuchen verteilen und sofort eine Spirale mit der weißen Kuvertüre auf den Kuchen spritzen
  11. Mit einem Zahnstocher aus der Mitte heraus nach außen ziehen damit das Spinnennetz entsteht
  12. Den Kuchen nochmal mind. 2 Stunden gut durchkühlen
  13. Mit einem scharfen Messer am Rand der Springform entlang schneiden und erst dann die Springform entfernen

Das zweite Rezept für die Party ist auch super easy vorzubereiten. Die Monsteraugen sind nichts anderes als gefüllte Eier die mit etwas Lebensmittelfarbe monstermässig aufgepimpt werden. Die gekochten Eier werden mit etwas Druck auf der Arbeitsplatte hin und her gerollt damit die Schale bricht. Dann etwas grüner oder schwarzer Lebensmittelfarbe und  Essig in einen verschliessbaren Beutel gegeben und über Nacht darin aufbewahrt. Nach dem Schälen wird das Muster auf den Eier erkennbar und sieht echt gruselig aus. Gefüllt und mit einer Scheibe Olive und einem Zuckerauge in der Mitte sehen sie schon sehr monstermässig aus. Mit einem Zahnstocher und etwas roter Lebensmittelfarbe kann man noch Adern um die Pupille ziehen und schon sind die Monsteraugen fertig.

Zutaten für die Monsteraugen

  • 6 Eier
  • 1 El Senf
  • 4 El Majo
  • Salz, Pfeffer
  • grüne, schwarze und rote Lebensmittelfarbe (am besten Gelfarben)
  • 2 El Essig
  • schwarze Oliven
  • Zuckeraugen aus der Backabteilung
  1. Eier hart kochen
  2. Danach wie oben schon beschrieben auf der Arbeitfläche rollen damit die Schale bricht
  3. scharze und grüne Lebensmittelfarbe mit einem Esslöffel Essig in eine verschließbare Tüte geben
  4. Die Eier dazu, vorsichtig darin hin und her rollen damit alle Eier Farbe abbekommen haben und über Nacht darin ziehen lassen
  5. Eier herausnehmen, abspülen und schälen
  6. Die Eier halbieren und das Eigelb vorsichtig herausnehmen
  7. Das Eigelb durch ein feines Sieb drücken und mit Senf, Majo, Salz und Pfeffer vermengen
  8. Die Masse mit grüner oder blauer Lebensmittelfarbe einfärben und in einen Spritzbeutel füllen
  9. Die Eihälften damit füllen
  10. Oliven in Ringe schneiden und als Pupille in die Mitte der Füllung setzen. Darauf ein Zuckerauge setzen
  11. Für noch mehr Gruseleffekt mit einem Zahnstocher und roter Lebensmittelfarbe auf das Eiweiß rote Äderchen ziehen

Für die knusprigen Giftschlangen habe ich es mir besonders einfach gemacht. Ihr braucht nur eine Packung fertigen Blätterteig aus dem Kühlregal und etwas schwarzen Sesam zum bestreuen. Pfefferkörner für die Augen und Paprika für die Zunge und schon habt ihr alles um die Giftschlangen zu backen.

Zutaten für knusprige Giftschlangen

  • 1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal (rechteckige Form)
  • 1 Eigelb
  • Schwarzkümmel oder Oregano getrocknet
  • Pfefferkörner
  • eingelegter Paprika oder wer es scharf mag eingelegte Piri Piri
  1. Blätterteig aus der Packung entnehmen und ausrollen
  2. In ca. 3 cm breite Streifen schneiden und an den Enden spitz zuschneiden (Kopf und Schwanz)
  3. Die Streifen in sich verdrehen
  4. Mit Eigelb bestreichen und mit Schwarzkümmel bestreuen
  5. zwei Pfefferkörner als Augen und eingelegter Paprika in Streifen für die Zunge auflegen
  6. Bei 160 Grad Heissluft 15 bis 20 min. backen

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Planen und Feiern eurer Halloween Party

Halloween

4 comments on “Halloweenparty mit den Rhein Neckar BloggerAdd yours →

  1. Wow Jessica, du hast wieder so toll fotografiert. So schön hast du alles in Bildern festgehalten.
    Dein Kuchen war grandios. Die Große hat sich mega darüber gefreut, dass du ihr ein Stück aufgehoben hast. Danke dafür!
    Deine mitgebrachten Speisen waren wieder soooo lecker. Danke für die Rezepte, da mach ich bestimmt etwas davon nach!
    Liebe Grüße und schön, dass du da warst!
    Susanne

    1. Ganz lieben Dank Susanne, das freut mich sehr! Es war so ein schöner Tag bei dir! Du hast die perfekte Kulisse für so tolle Fotos geschaffen. Es war alles so gruselig schön dekoriert und wie immer war das Essen super lecker. Wir sind ein perfekt eingespielter Haufen und ich freue mich schon auf unser nächstes Event. Danke dass wir bei dir zu Gast sein durften.

      Bis bald und liebe Grüße aus dem Leckerhaus

  2. Liebe Jessica,
    Dein Schokoladen-Cheesecake war der Hammer – und die Monsteraugen sowas von gruselig! Nach der Party mit Euch werde ich vielleicht doch noch zum Halloweenfan. Mit Euch ist es eben einfach immer toll. Aber wieso bist Du hier nirgends in Deinem Kostüm zu sehen? Du warst so eine wunderschöne Krähe!
    Herzlichst, Conny

    1. Liebe Conny, ich freue mich total dass wir dich ein wenig mit unserem Halloween Fieber angesteckt haben. Aber egal ob Halloween, Weihnachten oder Ostern …. Hauptsache wir feiern alle zusammen und haben Spaß ☺️ Ach, und das Foto mit deinem Freund Herbert fand ich als Aufreißer einfach genial 💀 Da kann mein Foto im Krähen Kostüm nicht mithalten 🙈 Vielleicht taucht es aber noch zu Halloween irgendwo auf 🙊
      Ganz liebe Grüße
      Jessica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.