Zimtstern zum Adventsfrühstück

„Die Adventszeit ist eine Zeit, in der man Zeit hat darüber nachzudenken, wofür es sich lohnt sich Zeit zu nehmen.“

Und das ist für mich ganz klar die Zeit die ich mit Freunden und der Familie am liebsten gemeinsam geniesse. In der Adventszeit geht es of stressig zu und genau da plane ich ganz bewusst Zeit für gemütliche Treffen ein.

Tischdeko

Ich liebe gemütliche Sonntage im Advent und was bietet sich da nichts schöneres an als gemeinsam Zeit bei einem Brunch zu verbringen. Der Tisch hübsch gedeckt und weihnachtlich dekoriert. Kerzen, schöne Servietten, Sterne, ein bisschen Tannengrün und ein paar Elche mehr braucht es für das erste Weihnachtsfeeling nicht. Den Tisch bereite ich immer schon einen Tag vorher vor, decke ihn ein, falte die Serviette und stelle die Deko fertig.

Rezepte 

Ich habe euch hier mal meine liebsten Rezepte gesammelt die sich sehr gut vorbereiten lassen und sich super für einen gemütlichen Brunch eignen. Einen Tag vorher backe ich mein Lieblingsrezept für saftigen Marmorkuchen  und verzieren ihn mit einer weißen Schokoladen Glasur und frischen Cranberrys. Sieht doch schon gleich sehr weihnachtlich aus! Den Teig für lecker  Gemüsequiche  bereite ich ebenfalls schon einen Tag vorher zu und lasse ihn über Nacht gut eingewickelt ruhen. Auch das Gemüse lässt sich schon fertig geputzt und klein geschnitten im Kühlschrank bis zum nächsten Morgen lagern. Wer Lust hat kann sogar schon Tage zuvor eine leckere Knuspermüsli  Mischung kreieren. Und zu guter letzt kommt noch der Teig für Hefegebäck über Nacht in den Kühlschrank und kann am nächsten morgen ohne lange Gehzeit weiter verarbeitet werden. Käse, Schinken, Obst, Müsli und Joghurt sind am nächsten Tag schnell auf den Tisch gebracht.

Rezept für Hefeteig Stern

Ich liebe es ja aus Hefeteig immer wieder etwas neues zu zaubern. Diesmal ist ganz passend zum 1. Advent ein großer Zimtstern entstanden. Auch dieses Rezept lässt sich prima am Vortag vorbereiten. Ihr könnt den Stern schichten und dann gut mit Frischhaltefolie abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

 

ZUTATEN

  • 500 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 80 g Butter
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 100 g geschmolzene Butter
  • 4  El Zucker/ZImt Mischung
  • Eimilch zum bestreichen
  1. Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen
  2. Trockenhefe einrühren und ca. 5 min. ruhen lassen
  3. Mehl, Zucker, Ei und Salz in eine Schüssel geben
  4. Die Milch/Hefe/Butter Mischung dazugeben und alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  5. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 min. ruhen lassen.
  6. Wenn der Teig schön aufgegangen ist kannst du ihn in 5 Stücke teilen.
  7. Jedes Stück Teig auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen, mit flüssiger Butter bestreichen und mit Zimt/Zucker bestreuen aufeinander legen. Auf die letzte Schicht kommt keine Butter und Zimt/Zucker Mischung
  8. Nochmal mind. 30 min. den geschichteten Teig im Kühlschrank ruhen lassen damit die Butter etwas fest werden kann und der Stern sich besser formen lässt
  9. Den Stern aus der Mitte sieben mal nicht ganz bis zum Rand einschneiden und in jede Spitze nochmal etwas kleiner einschneiden
  10. Jetzt die Spitze aus der Mitte heraus durch die kleine Öffnung ziehen und nach aussen legen.
  11. Zum Schluss die Zacken des Sterns etwas zurecht ziehen und den Stern in Form bringen
  12. Mit Eigelbmilch bestreichen und bei 160 Grad Heissluft ca. 40 min. backen

Eine schöne Adventszeit wünscht euch Jessica

 

0 comments on “Zimtstern zum AdventsfrühstückAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.