Weihnachts- Macarons

Heute habe ich euch das Rezept für super leckere Weihnachts- Macarons mitgebracht. Nehmt euch etwas Zeit für die Herstellung dieser leckeren kleinen Köstlichkeiten. Macarons sind nicht eben mal auf die Schnelle gebacken. Aber der Aufwand lohnt sich! Ihr könnt euch die Herstellung der Macarons auch aufteilen. Eine Tag zuvor könnt ihr die Macaronschalen herstellen und die Ganach vorbereiten. Und am nächsten Tag lassen sich die Macarons ganz einfach befüllen.

ZUTATEN

  • 150 g Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 100 g feiner Zucker
  • 270 g Puderzucker
  • 180 g gemahlene Mandeln (Menge nach dem sieben)
  • evtl. Gelfarbe zum einfärben
  • 100 g Sahne
  • 200 g weisse oder Vollmilch Schokolade
  • 1 1/2 Tl Zimt oder Lebkuchengewürz
  • 50 g  Honig
  • 100 g Butter
  • 50 g Puderzucker

ZUBEREITUNG

  1. die gemahlenen Mandeln zweimal durch ein feines Sieb sieben. Nach dem sieben müssen es 180 g sein!
  2. Den Puderzucker sieben und mit den Mandel mischen
  3. Das Eiweiß mit einer Prise Salz nicht ganz steif schlagen, Zucker langsam einreisen lassen und weiter aufschlagen. Der Zucker soll sich ganz aufgelöst haben
  4. Einen Teil der Eiweißmasse mit Gelfarbe einfärben und diesen eingefärbten Teil dann komplett unter die Eiweißmasse ziehen
  5. Jetzt das Eiweiß portionsweiße unter die Mandel/Puderzucker Mischung ziehen. Am besten geht das mit einer Teigkarte. Die Konsistenz sollte wie Lava von der Teigkarte fließen.
  6. Die Masse in einen Spritzbeutel mit einer runden Tülle füllen und Kreise, ca. 3 cm. Durchmesser, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.
  7. Das Blech vorsichtig auf der Arbeitsplatte aufklopfen und die Macarons ca. 20 min. trocknen lassen.
  8. Dann im vorgeheizten Backofen 160 Grad Umluft ca. 15 Minuten backen.
  9. Die Sahne vorsichtig erwärmen, Honig einrühren und darin die weisse oder Vollmilch Schokolade auflösen.
  10. Wenn die Masse abgekühlt ist die zimmerwarme Butter mit Puderzucker cremig rühren und unter die Ganach kurz mit dem Handrührgerät einrühren. Die Füllung etwas festwerden lassen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.
  11. Die Hälfte der Macaronschalen damit befüllen und die Macarons zusammensetzen. Am besten schmecken die Macarons wenn sie 1 bis 2 Nächte im Kühlschrank gut durchgezogen haben.

Viel Freude beim Backen wünscht Euch Jessica

0 comments on “Weihnachts- MacaronsAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.