Hot Cross Buns

Wenn wir schon momentan nicht verreisen können dann hole ich mir doch gerne kulinarische Genüsse nach Hause.

Besonders in Großbritannien werden traditionell am Karfreitag Hot Cross Buns serviert. Ganz typisch ist das Kreuz, welches aus einer Mehl-Spritzmasse besteht, dass auf die Buns noch vor dem Backen gespritzt wird. In manchen Rezepten wird das Kreuz auch erst nach dem Backen aus einer Art Zuckerguss gespritzt.

Wer zu Team Rosinen gehört darf gerne Rosinen mit in den Teig geben. Auch Schokotropfen oder Orangeat und Zitronat können nach Geschmack untergehoben werden. Gewürze wie Zimt, Kardamom, Nelke und Muskat geben noch zusätzlich Aromen in die Buns.

Backt euch die Hot Cross Buns einfach nach eurem Geschmack. Hier ist das Basis Rezept dass noch um eure Lieblingszutaten erweitert werden kann.

Zutaten für den Teig

  • 500 g Mehl
  • 220 ml Milch
  • 60 g Butter
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1/2 Tl Salz
  • Zitronenabrieb von 1 Bio Zitrone
  • Eigelb/Milch zum besteichen
  • optional Rosinen oder Schokotropfen

Zutaten für die Spritzmasse  

  • 60 g Mehl
  • 1 Tl Zucker
  • ca. 4-5 El kaltes Wasser

 

  1. Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen
  2. Trockenhefe einrühren und ca. 5 min. ruhen lassen
  3. Mehl, Zucker, Ei, Zitronenabrieb und Salz in eine Schüssel geben
  4. Die Milch/Hefe/Butter Mischung dazugeben und alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  5. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 min. ruhen lassen.
  6. Den Teig in 12 gleich große Portionen teilen
  7. Jeden Teigling zu einer Kugel formen und mit etwas Abstand auf ein Blech legen nochmal 15 min. gehen lassen
  8. Mit Eigelbmilch bestreichen
  9. Für die Spritzmasse Mehl, Zucker und Wasser verrühren. Die Konsistenz darf nicht zu flüssig sein.
  10. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und Kreuze auf die Buns spritzen
  11. Bei 160 Grad Heißluft ca. 20 min. backen

Viel Freude beim Backen und einen schönen Ostermontag wünscht dir Jessica

2 comments on “Hot Cross BunsAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.