Bienenstich

Es gibt Kuchen die begleiten dich schon fast ein Leben lang. So geht es mir mit dem Klassiker Bienenstich. Den gab es immer bei meiner Oma. Meist zu besonderen Anlässen wie Geburtstag oder an den Weihnachtsfeiertagen. Aber auch Sonntags wenn die Familie zusammen kam durfte der Bienenstich nicht fehlen. Zeit diesen Klassiker wieder auf die Kaffeetafel zu zaubern.

Warum die Klassiker nicht auch mal ein wenig abwandeln und je nach Session mit Früchten oder Kompott verfeinern. Gerade mit der süßen cremigen Füllung des Bienenstichs harmoniert eine fruchtige Komponente perfekt. Ich hatte noch ein wenig Rhabarber Kompott übrig und diesen mit auf die Füllung gegeben. Sehr lecker!

Für die cremige Füllung habe ich zwei Varianten. Einmal klassische Pudding Buttercreme und eine ganz schnell zubereitete Variante mit Creme Pudding zum kalt anrühren.

 

Zutaten für den Teig

  • 5 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 2 Tl Backpulver

Zubereitung  

  1. Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren
  2. Das Mehl und Backpulver mischen
  3. Über die Eiermasse sieben und alles miteinander vorsichtig verrühren
  4. In eine Springform geben und bei 160 Grad Heissluft ca. 30 min. backen.
  5. Kuchen abkühlen lassen und einmal waagerecht durchschneiden

Zutaten für die Pudding Buttercreme

  • 400 ml Milch
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 250 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 100 g Zucker

Zubereitung

  1. Den Pudding nach Anleitung kochen aber nur mit 400 ml Milch statt der angegebenen 500 ml
  2. Den gekochten Pudding abgedeckt in einer Schüssel abkühlen lassen
  3. Die Butter mit dem Zucker cremig rühren
  4. Den abgekühlten Pudding Löffelweise dazu fügen und verrühren
  5. Wichtig ist dass Butter und Pudding die gleiche Temperatur haben sonst gerinnt die Creme
  6. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und in Tupfen auf den Boden des Kuchen spritzen

Zutaten für die schnelle Creme Pudding Füllung

  • 1 Pck. Galetta Cremepudding Vanille Geschmack ohne kochen
  • 400 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  1. Die kalte Sahne und Milch in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Cremepuddingpulver zügig verrühren.
  2. Die Masse in eine Spritzbeutel füllen und tupfen auf den Kuchenboden spritzen.
  3. Je nach Belieben Frucht Kompott darauf verteilen

Zutaten für die Mandeldecke

  • 200 g Mandelblättchen
  • 100 g Zucker
  • 100 ml Sahne
  • 50 g Butter
  • 2 El Honig

Zubereitung

  1. Mandelblättchen in einer Pfanne vorsichtig goldbraun rösten
  2. Zucker, Sahne, Butter und Honig in einem kleinen Topf einkochen lassen
  3. Die Mandelblättchen unterheben
  4. Die Masse auf dem gebackenen Kuchendeckel verteilen
  5. Die Masse etwas abkühlen lassen und den Deckel in 12 Tortenstücke schneiden. Erst dann den Kuchendeckel auf den Kuchen legen.

 

Viel Freude beim Backen wünscht dir Jessica

 

 

 

1 comment on “BienenstichAdd yours →

  1. Liebe Jessica,
    was für eine großartige Idee. Und „zufällig“ hat mein Mann heute noch schnell ein bisschen Rhabarber vom Wochenmarkt mitgebracht, damit der nochmal ein Kuchen wird, bevor die Saison rum ist. Wenn ich ihm von Deiner Bienenstich-Variante erzähle, dann weiß ich genau, wie das endet… Köstlich.
    Herzlichst, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.