Apple Pie

Diesen Herbst habe ich mir eine kleine Liste gemacht mit Dingen die ich unbedingt ausprobieren und umsetzen möchte. Eine Liste die nicht wirklich auf Papier existiert. Vielmehr ein paar Dinge die mir jedes Jahr in dieser wunderbaren Jahreszeit in den Kopf kommen und die ich einfach noch nicht geschafft habe umzusetzen.

(Werbung/unbezahlt) Dieser Artikel enthält Verlinkung eines Produkts.

So wie dieser wunderbare Apple Pie. Ich kann es kaum glauben, dass auch nach vier Jahren die ich diesen Blog schon schreibe, noch kein Apple Pie Rezept existiert.

Dieser Pie ist so schnell gemacht, dass ich Lust hatte  die Verzierung aufwendiger zu gestalten. Mit einem original Pie Teig ist dies nicht so einfach. Da habe ich schon Schwierigkeiten ein ordentliches Kuchengitter auf den Pie zu bekommen da der Teig sehr blättrig, oder wie der Amerikaner sagt „flaky“, ist. Deshalb habe ich hier die Variante eines Mürbeteigs gewählt, der sich besser ausstechen lässt. Wenn ihr den Apple  Pie mit einem kompletten Deckel, der typisch ist für Pies, versehen möchtet schreibe ich das Rezept für einen original Pie Teig gleich mit dazu. Der Teig unterscheidet sich auch geschmacklich von dem des Mürbeteigs. Er ist salziger und sehr blättrig was aber auch sehr gut zu der Füllung mit den Äpfeln passt. Leider lassen sich aus dem Teig keine so filigranen Blumen ausstechen wie ich sie mir für meinen Apple Pie gewünscht habe. Bin gespannt welchen Teig ihr bevorzugt.

Da soviel Nachfragen zu den Blumen Ausstecher von euch kamen verlinke ich euch diese hier https://www.amazon.de/Ausstecher-Ausstechformen-Auswerfer-Tortendeko-Kuchendekorationsset/dp/B011TOV27K/ref=sr_1_31?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Fondant+ausstecher&qid=1602183841&sr=8-31

 

Zutaten für den Mürbeteig

  • 400 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 2 Eigelb
  • 1/2 Tl Salz
  • 5 – 6 Äpfel
  • 100 g Mandelstifte
  • 125 g Rumrosinen
  • 1 TL Zimt
  • 4 El brauner Zucker
  • Saft einer Zitrone

Zutaten für den Pie Teig

  • 360 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 90 g Butter
  • 90 g Palmin Soft
  • 5 – 8 EL Eiswasser
  1. Aus Mehl, Zucker, Butter, Salz und Eiern einen Mürbeteig herstellen und diesen gut eingepackt mind. 1 Stunde kalt stellen
  2. Bei der Herstellung des Pie Teigs ist ganz besonders das Eiswasser wichtig. Ruhig einen Eiswürfel in das Wasser geben und darauf achten dass alle Zutaten mit gekühlten Händen ganz zügig zu einem Teig verarbeitet werden. Dabei ist es nicht wichtig dass alle Zutaten homogen verarbeitet werden. Es dürfen beim Pie Teig ruhig noch Stücke der Butter und des Palmin zu sehen sein.
  3. Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden
  4. mit Zimt, Zucker, Rumrosinen und Zitronensaft mischen und 30 min. abgedeckt ziehen lassen
  5. die Mandelstifte in einer Pfanne goldbraun anrösten und unter die Äpfel mischen
  6. den Mürbeteig halbieren
  7. eine Hälfte des Teiges ausrollen und den Boden und Rand einer 26er Springform damit auskleiden
  8. etwas Speisestärke auf den Boden sieben und die Apfelfüllung darauf verteilen
  9. die andere Hälfte des Teiges ausrollen und mit Plätzchenausstecher beliebige Formen ausstechen und damit den Teig belegen. Alternativ kann die komplette Teigdecke auf den Apple Pie gelegt werden. Diese sollte aber mind. in der Mitte ein kleines Loch haben damit der Dampf entweichen kann
  10. den Apple Pie bei 170 Grad Heißluft oder 180 Grad Ober- Unterhitze ca. 35 bis 45 backen
  11. mit Puderzucker bestäuben und am besten lauwarm mit etwas Vanilleeis oder Vanillesoße genießen

Viel Freude beim Backen wünscht euch Jessica

 

0 comments on “Apple PieAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.